TimoCom Logo

JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.

Der Funktionsumfang dieser Website ist dadurch reduziert. Um den Benutzungsumfang und den Komfort zu erhöhen, aktivieren Sie bitte JavaScript vorübergehend in den Browser-Einstellungen.
TimoCom – Transportlexikon
Transportlexikon

Logistik 4.0

Unter Logistik 4.0 versteht man die modernste Logistik unter Einbeziehung von Vernetzung, Digitalisierung und Cloud-Computing. Demnach beschränkt sich die Aufgabe der Logistiker nicht mehr – wie früher - auf den reinen Transport, sondern setzt auf die funktions- und unternehmensübergreifende Koordinationsfunktion der Logistik in der gesamten Lieferkette.

Der Begriff
Logistik 4.0 ist entstanden in Anlehnung an den Begriff Industrie 4.0, der erstmals 2011 in Hannover auf der Messe IAA Nutzfahrzeuge zu hören war. Demnach befinden wir uns in der vierten Industriellen Revolution. Die erste geschah mit der Nutzung der Dampfkraft, die zweite mit der Nutzung von elektrischer Energie und der Einführung von Fließbändern. Die dritte industrielle Revolution – auch bezeichnet als die digitale Revolution – setzte ein mit der Automatisierung der Produktion und dem Einsatz von Elektronik wie zum Beispiel die speicherprogrammierbare Steuerung.

Logistik 4.0 setzt diesen Trend weiter fort unter Einbeziehung moderner Informations- und Kommunikationstechnik. Intelligente und digital vernetzte Systeme sollen Menschen, Maschinen, Anlagen, Logistik und Produkte direkt miteinander kommunizieren lassen. Wenn man die Logistik zu einem möglichst frühen Zeitpunkt in die Supply Chain integriert, erreicht man eine Optimierung der just-in-time-Produktion. Auf der anderen Seite erhoffen sich die Transporteure mehr Planungssicherheit, eine noch bessere Auslastung ihrer Flotten und kürzere Wartezeiten an den Ladestellen.
Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet.